Inklusiver Kurzfilmwettbewerb mit inklusiven Filmlabs*

* Veranstalter des inklusiven Kurzfilmwettbewerbs in Niedersachsen sind unsere Partner Blickwechsel e.V. und Königsworth Medienbüro

Jährlich findet in Berlin-Brandenburg und Niedersachsen der inklusive Kurzfilmwettbewerb statt. 

Schüler*innen der Klassen 7-10 in Niedersachsen und in Berlin-Brandenburg können daran teilnehmen. Jedes Jahr ist der Filmwettbewerb zu einem anderen gesellschaftspolitischen Thema ausgerufen.

Das Besondere an dem Wettbewerb:

Alle Workshops sind inklusiv – das heißt Förderschüler*innen und Regelschüler*innen lernen in den Drehbuch- und Film-Labs zusammen das Filmhandwerk.
Die Schüler*innen können sich mit Ihrer Filmidee bewerben und einen Drehbuch- und Filmworkshop für die ganze Klasse gewinnen. In den Film-Labs lernen Sie dann das Filmhandwerk, von der Stoffentwicklung, Dramaturgie, bis hin zu Kamera und Schnitt.

Wettbewerb mit Oscarfeeling:

Höhepunkt des Projekts ist das barrierefreie Screening der 10 besten Schüler*innen-Filme bei einer öffentlichen Preisverleihung Kino. Eine professionelle Jury hat zuvor alle Filme – unabhängig vom Förderstatus ihrer Macher*innen – bewertet und die Sieger*innen bestimmt. Parallel dazu konkurrieren alle Filme im YouTube-Kanal des Wettbewerbs um den Publikumspreis. Dort gewinnt das Video mit den meisten Klicks und Likes. Das Besondere: Alle Top Ten-Filme werden untertitelt und eine Hörfilmfassung für Sehbehinderte erstellt. Die Top Ten-Filme werden anschließend bei kooperierenden TV-Sendern gezeigt – und natürlich in unserem YouTube-Kanal:

ganz schön andere Schülerfilme 2008-2018:

Seit dem ersten Filmwettbewerb im Jahr 2008 haben schon über 10.000 Schüler*innen daran teilgenommen und es sind tolle Filme entstanden, u.a. zu Themen wie Heimat, Freundschaft, Mut, Helden, etc.
Link: https://www.youtube.com/user/Kurzfilmwettbewerb